Montag, 2. April 2018

Saisonfinale: P&H-Logistik-Verbandsliga

Die Osterfeiertage läuten es unmissverständlich ein: das Saisonfinale. Längst sind noch nicht alle Entscheidungen in der höchsten Spielklasse der Männermannschaften auf Großfeld gefallen. Doch werfen wir einen etwas genaueren Blick auf die aktuelle Tabellensituation:

Höchstwahrscheinlich machen Namensgeber P&H Logistik sowie die Routiniers von P&G Gillette I das Rennen unter sich aus. Spandau United und auch die AOK Nordost hatten in der bisherigen Saison bereits zu viele Punktverluste. Jedoch verspricht auch der Kampf um den dritten Platz auf dem Treppchen Spannung. Eine Prognose fällt schwer.

Fest steht: die ersten Vier in der Tabelle spielen auch im nächsten Jahr in der Verbandsliga.

Bei Liganeuling 11teamsports-adidas beginnt der Abstiegskampf. Sorgen um den Klassenerhalt müssen sich neben den Jungs vom Buschkrug auch Wasser 75 und die Zoll SG machen. Die Individuelle Klasse der Spitzenspieler in den jeweiligen Teams sollten den Klassenerhalt möglich machen. Vivantes und die Spielgemeinschaft Südwest/Volksbank werden sich strecken müssen.

Ganz düster siehst es für Wapo Nord und Aida Autohaus aus. Ein Neuaufbau in der Landesliga scheint in beiden Fällen notwendig.